ich möchte  mich  kurz vorstellen

Ich  heiße Simone, bin Jahrgang  1962.

Ich lebe in Dresden.

 

Beruflich bin ich ganz und gar rational unterwegs, habe Chemie studiert und arbeite schon seit mehr als  zwanzig Jahren im Qualitätsmanagement, davon seit zehn Jahren als Quality Manager. Da muss es immer ziemlich genau und gewissenhaft zugehen.

 

Dabei passiert es schnell, dass man in die Perfektionismus- Falle tappt, die einen ziemlich zermürben kann.  

Zentangle hat mir geholfen, wieder zu meiner inneren Ruhe zu finden und den Perfektionismus ein bisschen in den Griff zu bekommen.

 

 

 

Zentangle gibt mir Entspannung, Freude an der eigenen Kreativität, Erfolgserlebnisse, und nette Kontakte mit Zentangle- Fans auf der ganzen Welt.

 

Davon könnt Ihr euch auch auf meinem Blog überzeugen. Dort poste ich aktuelle Arbeiten, nehme an "Challenges" teil und tausche mich mit anderen Zentangle- Künstlern aus.

Wie alles Begann...

Ich habe schon immer gern gemalt und gezeichnet. Immer wieder bin ich auf verschiedenen Wegen zum Zeichnen von Mustern gekommen, zum Beispiel auch die keltischen Muster und Knoten.

 

Immer habe ich dabei versucht, den Mustern auf die Spur zu kommen.

 

Anfang 2015 habe ich beim Stöbern im Netz ganz zufällig die Welt des Zentangle entdeckt und war sofort fasziniert.

Hier fand ich eine Vielzahl wunderschöner Muster und dazu noch ganz einfach nachvollziehbare Anleitungen dafür!

 

Sofort wusste ich- das ist mein Ding.

 

Und es lässt mich nicht mehr los...

Meine Zentangle Grundausstattung habe ich immer und überall dabei. 2 Fineliner, Bleistift, Tortillon, 2-3 Kärtchen- reicht! Damit kann ich immer und überall Wartezeiten verkürzen oder eine kleine kreative Pause einlegen.

 

Wie ich zum "Certified Zentangle Teacher" wurde und welche Muster ich selbst entwickelt habe, könnt Ihr auf den folgenden Seiten nachlesen.

In der Bildergalerie findet ihr ein paar Beispiele meiner Arbeiten.